Bäume im dichten Wald

Bäume und ihr geheimes Wissen

Ich möchte diesen Beitrag den Bäumen widmen. In ihren blattverhangenen Behausungen schlummern verborgen unsere Märchen aus alten und neuen Tagen. Die Wälder sind die Festungen der Tiere, Elfen, Zwerge, und anderer Lebewesen, die dem Traumreich und den Zwischenwelten entsprungen sind. Die Bäume lassen die Welt atmen und leben. Sie beschützen uns und wir sollten sie als unsere ganz persönlichen Verbündeten aus der Natur erkennen. Sie leben schon so lange und ihr Holz flüstert uns Geschichten zu, wenn wir genau hinhören. Sie bewegen sich nicht, aber sie leben und kommunizieren. Ja, du hast richtig gehört, die Bäume kommunizieren untereinander, sie kommunizieren sogar mit Tieren, wenn sie Hilfe brauchen. Und auch mit dem Himmel und der Luft sind sie verbunden. Das Wurzelgeflecht steht unterirdisch in direktem Kontakt mit anderen Bäumen. Elektrische Signale werden durch Pilzleitungen im Boden an ihre Kollegen versandt. Das klingt verrückt, aber der Waldboden ist voll von diesen Verzweigungen.

 

Moosbewachsene Bäume im Wald

Sind Bäume fühlende Lebewesen?

Noch interessanter ist, dass Bäume ein Sozialverhalten aufzuweisen scheinen. Wenn ein neuer Baum unter dem Mutterbaum entsteht, wird dieses „Kind“ von der Mutter „gestillt“, indem es ihm durch die Wurzeln Zuckerlösung einflößt. Die jungen Bäume sind noch nicht stark genug um am dunklen Waldboden zu gedeihen und werden deswegen von ihrer Mutter unterstützt. Es besteht aber nicht nur zwischen Mutterbaum und Jungbaum diese Verbindung. Auch schwache, oder abgestorbene Bäume werden von den Bäumen, die sie umgeben, mitversorgt. Der Grund hierfür ist in der Wissenschaft bisher nur Spekulation, aber man vermutet dass Bäume ein Erinnerungsvermögen besitzen und Informationen, aus lange gefällten Baumstümpfen, als nützlich ansehen. Man spricht sogar von einem kollektiven Gedächtnis. Das klingt alles sehr merkwürdig, findest du nicht? Fast so als wären die Bäume keine seelenlosen grünen Gebilde, sondern fühlende Lebewesen. Lass dir diese Anregung bei deinem nächsten Besuch im Wald einmal durch den Kopf gehen.

Ich empfehle dir noch diesen Film für deinen nächsten DVD Abend: Das Geheimnis der Bäume. Berührend und inspirierend. Hier ist der Trailer dazu:

Können Bäume heilen? Der Biophilia Effekt

Aus verschiedenen Studien ist bekannt, dass die Natur unser Immunsystem stärken kann. Das passiert bereits bei einem einzigen ausgiebigen Spazierganz im Wald, bei dem unsere Zellenabwehr durch die biochemischen Stoffe, die von den Pflanzen des Waldes ausgehen, in hohem Maße angeregt wird. Das bedeutet, wir tun unserer Gesundheit einen großen Gefallen, indem wir unseren Körper öfter an die frische Luft befördern.

Bäume im Wald

Nicht nur unser Immunsystem wird gestärkt, auch wirken die sekundären Pflanzenstoffe der Bäume entspannend und beruhigend. Das ist besonders bei gestressten und unruhigen Menschen hilfreich. Und um noch einen Schritt weiter zu gehen, werden sogar krebsvorbeugende Mechanismen in Gang gesetzt, die auf Dauer gesehen den Körper schützen und heilen können.

Auch in einer klinischen Studie wurden verblüffende Effekte auf die Genesung eines Kranken festgestellt, der allein durch einen Blick aus dem Krankenhausfenster auf eine Grünfläche mit Baum, schneller und besser gesundete, als Patienten, die nur auf eine Hauswand blickten.

Riesen Baum in Schottland

Dazu empfehle ich dir das Buch von Clemens G. Arvay: Der Biophilia Effekt. Da findest du alle Infos und auch wissenschaftliche Fakten und Nachweise. Amazon Link

Ich finde es schade dass viele von uns sich so sehr von der Natur entfernen. Die meisten mir bekannten Menschen die in einer ländlichen Gegend wohnen, setzen ihren Fuß höchstens einmal zum Gassigehen ihres Hundes vor die Tür. Dabei könnten die allermeisten von ihnen in fünf Minuten beim nächsten heilenden Ökosystem vorbeischauen und tief die Waldluft in ihre Lungen saugen. Und das ist doch wohl sehr viel ertragreicher für die eigene Gesundheit als Fernsehen oder der Computer. Deswegen sage ich dir: Stehe jetzt von deinem Sitzplatz auf und gehe spazieren! Gerade auch im Winter kann das deiner Gesundheit und deinem Wohlbefinden großartige Dienste leisten. Ich wünsche dir in diesem Sinne eine gesunde Winterzeit und schöne Momente mit unseren Freunden, den Bäumen.

Noch ein schönes Zitat von Erich Kästner:

Wenn man so ganz alleine im Walde steht, begreift man nur sehr schwer, wozu man in Büros und Kinos geht. Und plötzlich will man alles das nicht mehr!

Bäume im Wald

Sharing is caring 🙂 Ich freue mich über eure Unterstützung und aktive Verbreitung der Inhalte.Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

2 thoughts on “Bäume und ihr geheimes Wissen

  1. Liebe Mascha,

    danke für diesen schönen Beitrag!

    Bäume sind wundervolle Wesen. Sie spenden den Sauerstoff zum Atmen, reinigen die Luft von Verschmutzungen, befördern über ihre Wurzeln Mineralien aus der Tiefe und düngen die Erde durch ihr herabfallendes Laub. Sie erschaffen durch ihre bloße Existenz neuen Lebensraum und Schutz für unzählige Pflanzen, Pilze und Tiere.

    Mir kommt es so vor, als wären diese wunderschönen, imposanten Lebewesen direkte “Antennen” ins Universum, welche kosmische Signale an den riesigen Organismus “Erde” abgeben. Es ist schon verwunderlich, dass die Stämme der Bäume gerade nach oben wachsen und die Baumkronen aussehen wie eine riesige Empfangseinrichtungen, obwohl die Bäume doch eigentlich zur Sonne (und ihrem Lauf folgend) wachsen müssten, oder?

    Wir Menschen sollten den Bäumen wirklich mehr Wertschätzung entgegenbringen und sie nicht nur als Rohstofflieferanten für Baumaterial, Möbel, Papier oder Brennstoffe ansehen.

    Ich bin der festen Überzeugung: Würde die Menschheit massiv aufforsten, würden wir viele Probleme auf der Erde lösen können: Hunger, Luftverschmutzung, klimatische Probleme, verseuchte Böden, schlecht gelaunte Menschen, usw. Dieser “Terraforming”-Prozess würde leider mindestens 100 Jahre dauern, und in Anbetracht dessen, mit welchen Problemen und “Lösungsmöglichkeiten” sich die “Mächtigen” derzeit beschäftigen, sehe ich ein solches Unterfangen noch als reine Utopie an. Die Staaten und Politiker sind handlungsunfähig, daher liegt es an jedem Einzelnen, der ein Stück Land besitzt, dieses zu einem kleinen Paradies zu verwandeln. Ich wünsche es mir.

    In diesem Sinne:

    Herzliche Grüße
    Patrick von http://freeyourfamily.net

  2. Pretty great post. I just stumbled upon your blog and wished to say that I’ve really enjoyed surfing around your weblog posts. In any case I will be subscribing to your feed and I am hoping you write again soon! aeakecebddec

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.